Museum Schloss Burgdorf

Museum

Das Museum Schloss Burgdorf ist momentan geschlossen und wird in den nächsten Jahren komplett neu aufgebaut. Mit dem Konzept Wunderkammern werden Geschichten aus verschiedenen Epochen und Kontinenten zusammenkommen und die Besuchenden auf eine Reise in die Vergangenheit und Zukunft mitnehmen.

Ein grosses Ziel des neuen Museums ist die Geschichtsvermittlung für Schulen, Familien und Gruppen sowie Einzelpersonen. Die Grundidee fusst auf drei Pfeilern:

1. Durchdringung von Jugendherberge und Museum
Die Räume der Jugendherberge dienen zwar als Schlafstätte oder Aufenthaltsraum, sind aber auch auf verschiedene, den Räumen angepasste Arten, mit Objekten aus den Sammlungen bespielt. Die Jugendherberge greift ins Museum ein, da Übernachtungsgäste auch nachts in einzelne Räume des Museums gelangen können.

2. Die Wunderkammer als vielschichtige und überraschende Erlebniswelt
Das ganze Schloss wird als Wunderkammer gesehen, die wiederum in einzelnen Räumen kleinere Wunderkammern in Form von Ansammlungen von Objekten und Kleininszenierungen aufweist. Einzelne Räume werden als thematisches Kabinett mit einer Art kleiner Sonderausstellungen inszeniert. Diese können flexibel bespielt werden und das Museum lässt sich so kontinuierlich erneuern.

3. Entdeckungsreisen in Zeit und Raum
Ausgangspunkt des Erlebens ist das Entdecken. Die verschiedenen Geschichten und die Geschichte des Schlosses soll als etwas zu Entdeckendes vermittelt werden. Die Chronologie spielt dabei keine Rolle, Brüche sind wichtig und interessant, die Gegenwart lässt sich durch die Geschichte(n) begreifen. Der Raum kann eng (das Schloss selber) und weit (die weltweiten Entdeckungsreisen eines Schiffmann) gefasst werden.

Wenn Sie auch Geschichten kennen, die für das Museum interessant sein könnten, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung mit untenstehendem Formular. Vielen Dank!

Ihre Geschichten für das Museum

1 + 11 =

Wunderkammern für Burgdorf

Wunderkammern für Burgdorf

Die neue Nutzung des Schlosses Burgdorf verlangt eine neue Konzeption der Museen. Die Stadt Burgdorf hat drei Gestaltungsbüros zu einem Ideenwettbewerb eingeladen, mit dem Ziel eine starke Vision für das Schlossmuseum zu entwickeln. Die Agentur groenlandbasel hat die...

Neues Büro an der Hofstatt 16

Neues Büro an der Hofstatt 16

Das Museum hat seine Büros aus dem Schloss an die Hofstatt 16 gezügelt. Hier präsentieren wir während dem Umbau das neue Projekt und warten voll Vorfreude bis wir wieder ins Schloss hochziehen können. Aktuell zeigen wir im Schaufenster die Arbeitsschritte, welche für...

Spenden Sie für das neue Museum

Das Museum ist dringend auf Spenden angewiesen, damit die neue Dauerausstellung finanziert werden kann. Postkonto 30-223816-5. Danke!

Museum Schloss Burgdorf
Postfach 1484
3401 Burgdorf
Telefon +41 34 423 02 14 (Mo-Fr: 8:30-11:30)
E-Mail

Besuchen Sie uns vormittags in unserem Büro an der Hofstatt 16 in Burgdorf.

Daniel Moeri, Präsident
Beat Studer, Vizepräsident

Daniel Furter, Museumsleiter
Belinda Flückiger, Administration
Simon Schweizer, Projektleitung Sammlungen
Lucia Suter, Betriebstechnik
Beatrice Wenger, Buchhaltung

Werden Sie Freundin/Freund oder Gönnerin/Gönner des Museums

Wenn Sie das Museum Schloss Burgdorf unterstützen wollen, können Sie dies mit einer Spende oder einem Gönnerbeitrag auf Postkonto 30-223816-5 tun. Herzlichen Dank!

Das Museum Schloss Burgdorf wird unterstützt von:

Stadt Burgdorf
Kanton Bern
Regionalkonferenz Emmental